Allgemein

Die Katzen von Theologos

Heute fahre ich hoch nach Theologos, hast du Lust mich zu begleiten ?
Ich möchte dort einen kleinen Kater besuchen, den ich vor ein paar dort Monaten kennengelernt habe.
Thassos CatGerne begleite ich dich mein lieber Fischer und bin gespannt auf deine neue Geschichte.
Thassos-Theologos
Lass uns hier einen Moment eine kleine Pause einlegen ………………….
Thassos-Theologos

Der Schutzengelkater von Theologos

Thassos Theologos CatEs war im Juni und ich hatte oben in Theologos einiges zu tun. Als ich mit meiner Arbeit fertig war beschloss ich noch einen kleinen Spaziergang zu machen und lief los. Es war kein sonniger Tag, aber mild und trocken und ich hatte Lust den Weg zu der alten Gefyri-SteinbrĂŒcke zu gehen. Vor ein paar Jahren haben sie einen neuen Weg angelegt, einen Rundgang der an der Dorfschule zu finden ist. Ein hĂŒbscher, interessanter Weg, mit viel Geschichte zum Kennenlernen. FrĂŒher war die BrĂŒcke nicht so leicht zu finden und auch ich habe mich ein paar Mal in den GĂ€rten hier verlaufen, ohne sie gefunden zu haben. Im FrĂŒhjahr ist es hier sehr dicht bewachsen, so dass man schnell mal die Orientierung verlieren kann.
Ring Thistle Thassos
Der FrĂŒhling in diesem Jahr war sehr feucht. Wir hatten viele Gewitter, Regen und ein starkes Erdbeben. Die Natur explodierte förmlich und es bliebt saftig und grĂŒn bis weit in den Juli hinein. Auch die Oliven wuchsen im Eiltempo und wir freuten uns schon auf eine gute Ernte. Leider gab es keine wirklich gute Ernte. Viele Oliven sind durch den starken Wind vorher schon abgefallen oder faulten an ihren AnsĂ€tzen durch den vielen Regen. Nun haben wir schon im zweiten Jahr eine schlechte Ernte. Aber ich schweife ab ……….
Thassos-TheologosAlso zurĂŒck zu den Katzen von Theologos und der Natur.
Ich sah von Weitem schon die prachtvoll erblĂŒhten Wiesen und freute mich auf einen Spaziergang quer durch die kraftvoll, duftende Natur. Ich schlug den Weg vom hinterem Ende, dem Friedhof, ein. Hier laufe ich am liebsten entlang. Als ich den Weg links runter zur Dorfschule, kurz vor der Kirche des Agios Dimitrios ging, saß der da, der kleine wunderschöne Kater und schaute mich an. Sein Blick war aufmerksam und voller Leben. Ich verliebte mich augenblicklich in ihn.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos Cats Kalirachis
Thassos-Theologos
Aber der kleine, noch junge Kater war nicht alleine. Ich entdeckte auf der anderen Seite eine weitere Katze. Da ich Durst verspĂŒrte, ging ich nochmal kurz den Weg hoch, um mir etwas Wasser zu holen und schon entdeckte ich noch eine Katze.

Thassos-Theologos

Thassos-Theologos
Kurze Zeit spĂ€ter kam mir eine plĂŒschige Katze entgegen und als wĂ€re es verhext, dazu noch ein KatzenpÀÀrchen, die sich schmusend vor mir aufbauten. Mein kleiner, schöner Kater war weiter mit von der Partie. Er beobachtete mich und kam langsam nĂ€her. Er wurde in seiner AnnĂ€herung aber unterbrochen, weil ein anderer Kater mir entgegensprang – ohne Schwanz – und sich schwungvoll vor mir aufbaute und mich laut in seiner Katzensprache ansprach. Nachdem er von mir gestreichelt wurde, pflanzte er sich platt mitten auf die Straße und streckte erst mal völlig enspannt seine Hinterpfoten.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-TheologosThassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Ich war umgeben von einer Katzengang, die keinerlei Angst vor mir verspĂŒrte – so sah es zu mindestens aus. Eigentlich ist das nicht gerade normal, da die Katzen sehr vorsichtig sind, wenn sich ihnen fremde Menschen nĂ€hern. Es passiert halt immer noch, dass sie schlecht behandelt werden, Hunger leiden oder verjagt werden. Auch so mancher Tourist hat kein VerstĂ€ndnis fĂŒr diese edlen Tiere, die auf unserer Insel genauso dazugehören, wie jedes andere Lebewesen. Diesen Katzen hier aber ging es gut. Sicher, zwei von ihnen hatten keine SchwĂ€nze mehr, aber das muss nichts heißen. Eine krĂ€ftige Rauferei, ein Unfall oder die Genetik, viele GrĂŒnde können dazu beigetragen haben.
Thassos-Theologos
Als wenn ich nicht schon genug neue Freunde gefunden hÀtte, sah ich unten noch eine Katze die mich zum Lachen brachte mit ihrer Spielerei durch den Eisenzaun hindurch.
Thassos-Theologos
Ich war liebevoll gefangen in einer Katzenwelt und nicht in einem von Menschen bewohnten Bergdorf.
Thassos-Theologos
lch war so fasziniert, dass ich das Wasser holen vergaß und mich wieder zur Dorfschule aufmachte. Mein kleiner, schöner Kater lief vor mir her und schaute sich immer wieder um, ob ich ihm auch folgte.
Sollte ich ihm folgen ?
Thassos-Theologos
Anscheinend, denn er schlug genau den Weg ein, den ich auch gehen wollte und wĂ€lzte sich genĂŒsslich auf dem sandigen Boden.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Ab hier ließen wir die anderen Katzen zurĂŒck und schon bald waren wir ein eingeschworenes Wanderteam.
Thassos-Theologos
Nach ein paar Metern waren wir umzingelt von Ringdisteln, hohen GrĂ€sern und BĂ€umen. Ich musste angestrengt schauen, wo mein kleiner Katzer sich versteckte, aber ich musste mir keine Sorgen machen, er war da und schaute immer wieder zurĂŒck.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Nicht nur ich erfreute mich an der Natur, auch der kleine Kater konnte sich kaum beherrschen, all der sich bewegenden Pracht hinterher zu jagen.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Als wir an der kleinen, hölzernen BrĂŒcke angekommen waren, stutzte ich. Sie war nicht mehr begehbar. Anscheinend haben die schweren RegenfĂ€lle die Erde abgetragen, wo sie befestigt war. Sie war vorne krĂ€ftig abgesackt. Schade dachte ich mir, hier wird wohl mein Spaziergang enden. Mein kleiner Kater aber schlug den Weg direkt in die Wildnis ein und schaute sich miauend um, dass ich ihm auch ja folgen sollte. Warum nicht, dachte ich mir, die Bewegung tat meinen alten Knochen gut und ich war neugierig, was ich noch mit ihm erleben durfte. Ich ging ihm nach.
Thassos-TheologosEs war die beste Idee, die ich an diesem Tag hatte.

Ich befand mich inmitten einer von Insekten bevölkerten Natur. Es summte und brummte in jeder Blume. Der kleine Kater leckte sich stÀndig sein MÀulchen, von seinen Jagderfolgen.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Eigentlich ist der Mohn um diese Zeit schon so gut wie verblĂŒht, aber auch ihn entdeckte ich inmitten des wilden Gartens am Saum des Baches.
Thassos Poppies
Auf einmal erstarrte der kleine Kater in seinen Bewegungen und starrte in das Gras. Ich konnte nicht sehen, was seine Aufmerksamkeit erregt hatte, aber der kleine Kater sah es umso besser. Eine Schlange, die sich direkt vor uns durch das Gras schlÀngelte. Der kleine Kater zögerte nicht lange und sprang knurrend auf sie zu, aber die Schlange war schneller und zischte davon. Ich hÀtte die Schlange wohl nicht gesehen und wÀre wahrscheinlich auf sie drauf getreten und ein kleiner Biss hÀtte das Ende meines Spazierganges bedeutet. Ich bedankte mich bei dem kleinen Kater, dass er sie vor mir entdeckt hatte und so mutig war.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Wir entdeckten noch eine ganze Menge und ĂŒberraschenderweise auch Pilze, die in dem feuchtem Boden im Juni familiĂ€r zusammengerĂŒckt waren.
Thassos-Theologos
Thassos-Theologos
Manchmal ruhten wir uns aus und ich beobachtete die vielen Trichterspinnen, die sich mittlerweile rund und fett gefressen hatten.
Thassos-Theologos

Trichternetzspinne, ĂŒberall zu finden.

Als wir nicht mehr weiterkamen, kehrten wir um und kurz vor der Dorfschule ließ ich mich nieder und streichelte den kleinen Kater lange, bedankte mich nochmals und trat meinen RĂŒckweg an. Als wĂŒsste er, dass diese Begegnung nun zu Ende war, war auch er sofort verschwunden, als wenn es ihn nie gegeben hĂ€tte.
Thassos-Theologos

Ich verspĂŒrte noch lange eine tiefe Verbundenheit mit dem kleinen Kater und dachte an meine Lieblingskatze in Limenaria, die „Dicke“ (sie ist schlank wie ein Supermodel). Sie ist eine der wenigen Katzen die es bist jetzt ĂŒber lange Jahre hinaus geschafft hat, jedem Übel aus dem Weg zu gehen. Sie ist klug und weise und handelt anderen Katzen immer einen Schritt voraus. Vor Kurzem war sie eine Zeitlang verschwunden, aber ich glaubte nicht daran, dass sie tot oder ihr irgendein UnglĂŒck zugestossen war. Ich fĂŒhlte, dass sie lebte und das konnte ich selber ein paar Wochen spĂ€ter feststellen. Ich war unten bei Stelakis Beach, um ein paar grĂ¶ĂŸere Steine fĂŒr meinen Garten zu holen. Ich sah auf einmal einen hinkenden Schatten (sie hatte immer Probleme mit ihrem rechten Hinterbein) und dieser Schatten kam mir sofort bekannt vor. Es war tatsĂ€chlich meine Dicke, die sich hier an einem der neueren Hotels niedergelassen hatte und von den Touristen rund um die Uhr verwöhnt wurde. Aha, dachte ich mir, du schlaues Luder, ich wusste doch, dass du lebst und es dir gut gehen lĂ€sst. Ich sprach ein deutsches Ehepaar an und sie bestĂ€tigten mir, dass diese – meine ! – Katze, ein Hotelliebling geworden war. Ein bisschen eifersĂŒchtig war ich schon aber die Freude darĂŒber, dass es ihr gut ging, ĂŒberdeckte meine Sehnsucht nach ihr. Ich dachte mir, wenn die Saison vorbei ist, wird sie wohl wieder den Weg hoch zu mir finden und genau so war es auch. Vor drei Wochen stand sie mit beiden Beinen in einem der Fressteller fĂŒr unsere Katzen und verteidigte kĂ€mpferisch ihr Futter.

Thassos-Theologos
Ob ich ihn irgendwann wiedersehen in Theologos irgendwann wiedersehe, meinen kleinen Schutzengelkater ?

 

 

4 replies »

    • Danke dir Wiltrud, das freut mich. Es hat sich auch nicht allzuviel verĂ€ndert. Es gibt einen neueren Rundwanderweg zur alten SteinbrĂŒcke „Gefyri“ und anderen AltertĂŒmchen – ein BachĂŒbergang war letzes Jahr aber schon nicht mehr passierbar. Ansonsten ist aber weiter so einiges renoviert worden. Bei Kosta mit der Trillerpfeife kann man immer noch gut essen. Eine schöne Ouzeria befindet sich am Ende von Theologos hinter dem Friedhof. Wunderschön angelegt mit Wasserrad und viel Schatten durch die alten Platanen ;).

      Liken

      • du bist regelmĂ€ĂŸig auf Thassos und arbeitest auch gelegentlich dort? Von 1990 bis 2005 waren wir regelmĂ€ĂŸig in Ptamia. doch dann ist immer etwas anderes gekommen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s